Persönlicher Kontakt:   040 / 51324809-0
Mo – Fr: 9:00 – 17:00 Uhr

Architekt und Bauingenieur – wo liegt der Unterschied?

von | 12. Aug. 2019

Die Aufgaben eines Architekten und Bauingenieurs überschneiden sich oft, dennoch gibt es fundamentale Unterschiede, die sich bereits im Studium zeigen. Daher ist es sinnvoll, die Berufe entsprechend der eigenen Neigungen zu wählen. Beide Berufe haben sich historisch entwickelt, wobei der Architekt der ältere ist: Seine Geschichte reicht bis ins antike Griechenland, während sich der Bauingenieur im Mittelalter und vor allem im 18. Jahrhundert aus dem Festungsbau herausgebildet hat.

Der Architekt – Generalist und Kreativer

Der Architekt wird bereits im Studium als Generalist ausgebildet, der nicht nur ein Gebäude entwerfen, planen und baulich umsetzen können, sondern unter anderem auch über Geschäftssinn verfügen muss. Denn im Gegensatz zum Bauingenieur ist es beim Architekten weitaus üblicher, ein eigenes Büro zu gründen oder zu übernehmen – mit allen Anforderungen, die dies mit sich bringt.

Dennoch liegt der Schwerpunkt des Architekturstudiums und später im Beruf des Architekten in der Kunst und Kreativität. Ein Architekt bezieht den ästhetischen und wohnlichen Faktor eines Gebäudes bei der Planung stark mit ein. Die Arbeit eines Architekten wird häufig eher unter subjektiven Kriterien des eigenen Ästhetikempfindens beurteilt, womit der Architekt umgehen können muss.

Darüber hinaus lässt sich der Beruf des Architekten weiter ausdifferenzieren in Hochbau, Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner.

Der Bauingenieur – Spezialist und Techniker

Der Beruf des Bauingenieurs ist deutlich techniklastiger, wobei das kreative Schaffen in den Hintergrund gerät. Auch die Eigenschaften der verschiedenen Baustoffe werden intensiver behandelt. Während der Architekt mehr zuständig für Entwurf und Planung ist, ist die Hauptaufgabe des Bauingenieurs die Umsetzung. Auch prüft er, in wie weit sich die ästhetischen Konzepte des Architekten in der Praxis umsetzen lassen.

Er wird weniger für den klassischen Hausbau herangezogen als viel mehr für größere Gebäude, Brücken und den Tiefbau, um nur einige zu nennen. Aber auch beim Bau eines Einfamilienhauses kann der Bauingenieur beauftragt werden, wenn der Schwerpunkt der Planung mehr auf technische Aspekte gelegt werden soll.

Für welchen Weg man sich im Studium entscheidet, hängt daher von den eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten ab. Als Bauherr ist für die Beauftragung eines Architekten oder Bauingenieurs entscheidend, welcher Aspekt wichtiger ist – der technische oder der künstlerische.

Haben Sie Fragen zur Berufshaftpflichtversicherung für Bauingenieure oder Architekten? Dann kontaktieren Sie uns!

Asekurado

Abonnieren Sie unseren Blog!

Anrede

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Vorname

Nachname

E-Mail*

Unsere Themen*

Anmeldung zum Newsletter

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

E-Mail*

Unsere Themen*

Vorname

Nachname

Anrede

IT-Haftpflicht berechnen

IT-Haftpflicht

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

» Auf Wunsch inklusive Cyber-Versicherung

» Online-Tarifrechner für Freiberufler &

    IT-Unternehmen

Berufshaftpflicht vergleichen

BERUFSHAFTPFLICHT

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Vergleichsrechner mit schnellem Online-Antrag

» Bis zu 40 % Nachlass auf den Tarifbeitrag

» Unabhängige Beratung durch Spezialisten für

   Architekten- und Ingenieurshaftpflicht