Persönlicher Kontakt:   040 / 51324809-0
Mo – Fr: 9:00 – 17:00 Uhr

Berufshaftpflichtversicherung: Vergleich wichtiger Anbieter für Architekten und Ingenieure

von | 28. Sep. 2021

Die Berufshaftpflichtversicherung ist die mit Abstand wichtigste Versicherung für Architekten und Ingenieure und kostet sie als Freiberufler oder Büroinhaber nicht gerade wenig Geld. Ein Vergleich der verschiedenen Anbieter und Tarife ist daher unerlässlich. Das Problem: Da die Schadenskosten in der Baubranche seit Jahren deutlich steigen, klettern auch die durchschnittlichen Kosten für die Berufshaftpflichtversicherung in die Höhe. Um ein gutes und günstiges Angebot zu finden, müssen Planer ihren Bedarf genau kennen. Denn im Vergleich zeigt sich, dass sich viele Versicherer auf bestimmte Zielgruppen spezialisiert haben und nur diesen ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

Wichtige Kriterien beim Vergleich

Als Architekt, Bauingenieur oder Fachplaner sollten Sie ein ureigenes Interesse an der bestmöglichen Berufshaftpflichtversicherung haben, weil im Fall des Falles (wenn zum Beispiel bestimmte Risiken gar nicht versichert sind) Ihre berufliche und private Existenz auf dem Spiel steht. Beim Vergleich der möglichen Tarife sollten Sie daher auch, aber nicht nur auf die Kosten der Berufshaftpflichtversicherung schauen.

Bei den angebotenen Leistungen ist aktuell Bewegung im Versicherungsmarkt, viele Gesellschaften haben ihre Berufshaftpflicht-Bedingungen zuletzt verbessert: Einige bieten beispielsweise kostenlosen Rechtsschutz, wenn Bauherren bei einer Bauzeitverlängerung unberechtigte Forderungen stellen (VHV, Gothaer). Auch Photovoltaik, Geothermie oder der Einsatz von Drohnen ist in neuen Tarifen immer öfter automatisch versichert.

So kalkulieren die Versicherer

Doch wie kommt es, dass sich die Tarife und Versicherungsbedingungen der verschiedenen Anbieter teils deutlich unterscheiden? Grundsätzlich kann man die Qualität eines Tarifs nicht allein an der individuellen Beitragshöhe erkennen. Denn viele Versicherer versuchen, über günstige Beiträge bestimmte Zielgruppen zu erreichen, mit denen sie bislang gute Erfahrungen gemacht habe, oder andere über hohe Beiträge abzuschrecken. So zahlen beispielsweise Innenarchitekten bei der Württembergischen Versicherung oder junge Planer beim HDI vergleichsweise günstige Beiträge für ihre Berufshaftpflichtversicherung. Zwar erhalten sie anderswo genauso guten Versicherungsschutz, sind dort aber keine „Lieblingskunden“ und müssen für die gleiche Leistung erheblich mehr bezahlen.

Die Versicherer verfolgen unterschiedliche Strategien, um Gewinne zu erwirtschaften. Wichtige Stellschrauben bei ihrer Kalkulation sind neben der Beitragshöhe auch der Umfang der Leistungen und der Umgang mit Risiken: Manche Versicherer versuchen die Eintrittswahrscheinlichkeit von Schäden zu senken, indem sie sehr restriktiv bei Planern mit Vorschäden sind oder bestimmte Qualifikationsnachweise fordern. Andere erhöhen die Beitragskosten auch für schadenfreie Kunden, um so die gestiegenen Schadenssummen insgesamt auszugleichen. Und einige „Billigheimer“ bieten lediglich einen sehr geringen Deckungsumfang an, der nur für wenige Planer ausreichend ist.

Die richtige Berufshaftpflichtversicherung finden

Wo man als Ingenieur oder Architekt besonders gut aufgehoben ist, hängt somit von ganz unterschiedlichen Aspekten ab. Dazu zählen insbesondere:

  • der Leistungsumfang des Planers bzw. seiner Spezialisierung
  • die Höhe des Büroumsatzes
  • ob das Büro freie Mitarbeiter beschäftigt, Subplaner beauftragt oder an Arbeitsgemeinschaften teilnimmt
  • in welchen Ländern das Büro Projekte bearbeitet (Berufshaftpflicht im Ausland)
  • ob die Planerin erstmals eine Berufshaftpflichtversicherung abschließt (Existenzgründer-Rabatt)
  • ob bzw. welche Vorschäden bestehen
  • welche Zusatzbausteine gewünscht sind (z.B. Honorarrechtsschutz)

Wichtige Anbieter im Vergleich

Der folgende Vergleich benennt die wichtigsten Unterschiede und Stärken relevanter Berufshaftpflicht-Anbieter:

Allianz

Die Allianz ist einer der weltgrößten und erfahrensten Versicherer. Hier finden vor allem Bauingenieure und Fachplaner Tarife mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, während Architekten angesichts hoher Beiträge eher zurückschrecken. Die Allianz bietet auch Versicherungsschutz für spezielle Risiken wie Ingenieure im Maschinenbau an. Produkte wie die Bauleistungsversicherung runden ihr äußerst breites Angebot für Planer ab.

AXA

Die AXA zählt im Bereich Haftpflicht zu den führenden Versicherungsgesellschaften in Deutschland und verfügt dadurch über einen großen Erfahrungsschatz in rechtlichen Belangen. Versicherungsschutz erhalten sowohl Hochbauarchitekten als auch Ingenieure und Fachplaner. Lohnenswert sind die Konditionen der AXA insbesondere für jene Planer, die ihre Leistungen nur in Deutschland erbringen.

Gothaer

Im Unterschied zur AXA bietet die Gothaer Architekten und Ingenieuren weltweiten Versicherungsschutz nach jeweils geltendem Landesrecht, was in etlichen Ländern unbedingt empfehlenswert ist. Ergänzend zur Berufshaftpflicht können Planer auch ihre privaten Haftpflichtrisiken absichern. Das Bedingungswerk der Gothaer Versicherung zählt zu einem der umfangreichsten am Markt, was ihr Preisniveau durchaus rechtfertigt.

HDI

Der HDI ist ein weiterer großer Branchenspezialist und insbesondere bei den Ingenieuren im Anlagen- und Maschinenbau in der Lage, umfangreichen Versicherungsschutz anzubieten. Als Rahmenvertragspartner zahlreicher Ingenieurkammern und des BDB erhalten Mitglieder Sonderkonditionen, ebenso Existenzgründer und Kleinbüros. Die HDI-Versicherungsbedingungen enthalten standardmäßig zahlreiche Einschlüsse und zählen zu den umfangreichsten im Markvergleich.

Markel

Versicherungsschutz mit innovativen Zusatzbausteinen (z.B. Cyber-Versicherung) bietet der Versicherer Markel an, neben Architekten, Bauingenieuren und Generalplanern auch für Sachverständige. Insbesondere kleine und mittelständische Planungsbüros erhalten bei Markel ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

R+V

R+V ist ein weiterer großer deutscher Versicherer, der neben Architekten und Bauingenieuren z.B. auch dem Statiker bzw. Tragwerksplaner oder der Ingenieurin für technische Gebäudeausrüstung umfangreichen Berufshaftpflichtschutz anbietet.

Versicherungskammer Bayern

Die Versicherungskammer Bayern ist besonders im Süden Deutschlands als Anbieter der Architektenhaftplicht stark vertreten und entsprechend bekannt. Fachmakler können das umfangreiche Konzept aber auch deutschlandweit anbieten. Bei so manchen individuellen Risiken überrascht sie mit guten Lösungsansätzen im Vergleich zur Konkurrenz.

VHV

Die VHV ist einer der Marktführer im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung für Architekten und Ingenieure. Ihre umfangreichen Leistungen beinhalten z.B. auch Schäden aus eigenen Frist- und Terminüberschreitungen bei Projektsteuerern / Projektcontrollern / Projektmanagern, weltweiten Versicherungsschutz, unbegrenzte Nachhaftung und die beitragsfreie Mitversicherung diverser Privathaftpflichtrisiken.

Württembergische Versicherung

Die Württembergische Versicherung bietet als Partner des Mittelstands ebenfalls einen Berufshaftpflichtversicherungs-Tarif für Architekten, Ingenieure und Planungsbüros an. Vor allem Bauingenieure und Innenarchitekten profitieren hier von sehr günstigen Konditionen im Vergleich zu den Mitbewerbern.

So finden Sie die richtige Berufshaftpflichtversicherung

Welcher der unterschiedlichen Versicherer Ihnen das beste Preis-Leitungs-Verhältnis bieten kann, lässt sich nur ermitteln, wenn Ihre individuelle Situation berücksichtigt wird. Einen schnellen Marktvergleich bietet der Online-Tarifrechner von ASEKURADO. Anhand zentraler Risikofragen ermittelt er passende Angebote der oben genannten Versicherer.

Für eine ausführliche Analyse oder komplexe Anforderungen empfiehlt sich ein individuelles Beratungsgespräch. Hierfür können Sie sich an einen auf die Branche spezialisierten, unabhängigen Versicherungsmakler wenden. Bei ASEKURADO beraten wir Sie gern kostenlos und unverbindlich – kontaktieren Sie uns! Ähnlich wie der Architekt sind wir Sachwalter unserer Kunden und handeln ausschließlich in Ihrem Interesse.

Im Bereich Berufshaftpflichtversicherungen arbeitet ASEKURADO mit renommierten und erfahrenen Anbietern zusammen und hat mit vielen Gesellschaften Sonderkonditionen vereinbart, die weit unter dem normalen Tarifniveau der Versicherer liegen.

Asekurado

Abonnieren Sie unseren Blog!

Anrede

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Vorname

Nachname

E-Mail*

Unsere Themen*

Anmeldung zum Newsletter

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

E-Mail*

Unsere Themen*

Vorname

Nachname

Anrede

IT-Haftpflicht berechnen

IT-Haftpflicht

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

» Auf Wunsch inklusive Cyber-Versicherung

» Online-Tarifrechner für Freiberufler &

    IT-Unternehmen

Berufshaftpflicht vergleichen

BERUFSHAFTPFLICHT

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Vergleichsrechner mit schnellem Online-Antrag

» Bis zu 40 % Nachlass auf den Tarifbeitrag

» Unabhängige Beratung durch Spezialisten für

   Architekten- und Ingenieurshaftpflicht