Persönlicher Kontakt:   040 / 51324809-0
Mo – Fr: 9:00 – 17:00 Uhr

Wer haftet für Schäden während der Bauphase?

von | 2. Sep. 2021

Neubauprojekten drohen schon in der Bauphase verheerende Schäden: Unwetter, Überschwemmungen oder Vandalismus können auf Baustellen für große Zerstörungen sorgen, ebenso fahrlässige Beschädigungen durch Handwerker oder Materialfehler. Schäden am Rohbau werfen dann meist den ursprünglichen Zeitplan und die Finanzierung der Bauherren über den Haufen. Dies führt nicht nur zu Streit mit den beauftragten Bauunternehmen oder überwachenden Planern. Oft genug müssen die Bauherren selbst für beschädigte Materialien und Leistungen aufkommen. Gerade Bauträger und Generalübernehmer sollten daher die wichtigsten Gefahren der Bauphase kennen und durch eine gute Bauleistungsversicherung absichern.

Bauträger haftet bei unabwendbaren Ereignissen

Wer für Schäden auf der Baustelle zahlen muss, hängt sowohl vom Zeitpunkt als auch von der Ursache des Schadens ab. Bei bestimmten Gefahren trägt der Bauträger bzw. Auftraggeber das volle Risiko („Bauherrenrisiko“). Darunter fallen unabwendbare Ereignisse wie Hochwasser oder Sturm, oft aber auch Vandalismus, Brandstiftung oder der Diebstahl fest eingebauter Gegenstände. Trifft das ausführende Unternehmen keine eigene Schuld (etwa durch mangelnde Sicherung), so muss der Bauherr ihm die beschädigten Materialien und Leistungen erstatten.

Bei sonstigen Ereignissen oder Missgeschicken hingegen liegt das finanzielle Risiko beim Bauunternehmen. Es muss – bis zur Abnahme – für Schäden aufkommen, die in seinem Bauabschnitt auftreten. Daher benötigen sowohl Bauherren als auch ausführende Unternehmen Versicherungsschutz für Bauleistungen, sprich: eine Bauleistungsversicherung. Diese springt ein, wenn Lieferungen oder Leistungen für den Neubau bzw. das Umbauprojekt zerstört oder beschädigt werden.

Bauleistungsversicherung für Schäden während der Bauphase

Schließen Bauträger oder Generalübernehmer die Versicherung ab, so können sie die Kosten anteilig auf die beteiligten Handwerker umlegen, da auch diese vom gemeinsamen Versicherungsschutz profitieren. Üblicherweise vermerken Auftraggeber dies bereits in den Vergabeunterlagen bzw. der Leistungsbeschreibung.

Wegen ihres großen Umfangs wird die Bauleistungsversicherung auch als Allgefahrendeckung bezeichnet. Sie greift bei allen unvorhergesehenen Schäden an Bauteilen oder Bauleistungen, die in den Bedingungen nicht explizit ausgeschlossen sind. Zu den wichtigsten Gefahren zählen:

  • außergewöhnliche Witterungsbedingungen (z.B. ungewöhnlich heftige Niederschläge)
  • Ungeschick oder Fahrlässigkeit der Bauhandwerker
  • Verluste durch Diebstahl mit dem Gebäude fest verbundener Bestandteile (z.B. Fenster, Armaturen)
  • unbekannte Dritte (Vandalismus)
  • unbekannte Eigenschaften des Baugrundes
  • Konstruktions- und Materialfehler

Saisonal typische Risiken – z.B. Hagel im April oder Frost im Winter – lassen sich nicht versichern. Hier ist eigene Vorsorge gefordert.

Versicherungsschutz individuell erweiterbar

Zusätzlich lassen sich folgende Gefahren und Schäden versichern:

  • Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion) – sinnvoll, sofern keine Feuerrohbau-Versicherung besteht
  • Schäden durch Hochwasser
  • Diebstahl von Baumaterial
  • Einsturz bestehender Gebäude / Beschädigung Altbausubstanzen – empfehlenswert bei Sanierungen und Umbauten

Streit am Bau? Muss nicht sein

Je komplexer das Bauvorhaben ist, desto größer ist das wirtschaftliche Risiko durch Schadenfälle und Verzögerungen. Nicht selten kommt es zu Streit zwischen den zahlreichen Beteiligten. Im schlimmsten Fall ruht dann der Baustellenbetrieb, bis Schadenursache und Verantwortlichkeiten geklärt sind. Wer dies nicht nur bei Bauleistungen, sondern auch bei Haftpflichtschäden verhindern will, sollte eine Baukombi-Versicherung in Erwägung ziehen. Sie ersetzt die Vielzahl verschiedener Versicherungen von Architekten, Planern und Handwerkern und ermöglicht damit im Schadenfall eine schnelle, unkomplizierte Abwicklung.

Als unabhängiger Fachmakler berät ASEKURADO Sie gern zu Versicherungsfragen rund um Ihre Bauvorhaben. Kontaktieren Sie uns!

Asekurado

Abonnieren Sie unseren Blog!

Anrede

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Vorname

Nachname

E-Mail*

Unsere Themen*

Anmeldung zum Newsletter

Ich möchte den Newsletter von Asekurado erhalten und regelmäßig über neue Blogbeiträge, Trends und Aktionen per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.asekurado.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

E-Mail*

Unsere Themen*

Vorname

Nachname

Anrede

IT-Haftpflicht berechnen

IT-Haftpflicht

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

» Auf Wunsch inklusive Cyber-Versicherung

» Online-Tarifrechner für Freiberufler &

    IT-Unternehmen

Berufshaftpflicht vergleichen

BERUFSHAFTPFLICHT

Sichern Sie sich unkompliziert gegen teure Schadenersatzansprüche ab:

 

 

» Vergleichsrechner mit schnellem Online-Antrag

» Bis zu 40 % Nachlass auf den Tarifbeitrag

» Unabhängige Beratung durch Spezialisten für

   Architekten- und Ingenieurshaftpflicht